Spannende Spiele in Schongau und Hohenfurch

Die Stoffener E-Junioren-Teams traten am letzten September-Wochenende wieder auswärts an. In Schongau und Hohenfurch konnten sich die Zuschauer über spannende Spiele mit vielen Toren freuen.

E2: TSV Schongau II – FC Stoffen II 5:3 (3:2), 27.09.2019

(tr) Den ersten und leider einzigen Erfolg feierte das Betreuerteam bereits vor dem Spiel, nachdem lange nicht klar war, ob überhaupt eine Mannschaft für das Auswärtsspiel in Schongau gestellt werden kann. Trotz diverser Absagen gelang es, mit neun Spielern anzutreten – zwei Kinder ließen andere Termine sausen, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Bei guten äußeren Bedingungen erfolgte ein vielversprechender Start, da es nach drei Minuten bereits 2:0 für unseren FC Stoffen stand. Der zweite Treffer fiel sehr kurios durch einen direkt verwandelten Eckball. Als alle dachten, dass es ähnlich weitergehen würde, stabilisierten sich die Schongauer, erzielten nach sieben Minuten den Anschlusstreffer und glichen in der zwölften Minute aus. Mit einem weiteren Gegentreffer zum 2:3 ging es in die Halbzeitpause.

Die Entstehungsgeschichte zum 3:3-Ausgleich in der 29. Minute hatte leider Seltenheitscharakter. Ein Flankenlauf über die Außenbahn – ein gutes Anspiel in die Mitte – ein satter Schuss ins Eck – Tor. Zwar schafften es unsere Spieler sich in der Schongauer Hälfte festzusetzen, allerdings war unser Spiel fast ausschließlich von Einzelaktionen geprägt. Trotz Überlegenheit konnte so kein weiterer gefährlicher Torschuss abgegeben werden. So bewerkstelligten es die Schongauer vier Minuten (46.) vor dem Abpfiff, nach einem Konter den Führungstreffer zu erzielen. Ein letztes Aufbäumen nützte nichts, da unser Gegner in der letzten Minute mit dem 3:5 alles klarmachte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es diesmal aufgrund der zu vielen individuellen Fehler in der Abwehr, einem zu eigensinnigen und manchmal auch unglücklichen Angriffsverhalten der Stürmer, den schwindenden Kräften durch die dünne Besetzung auf einem großen Spielfeld und dem durchaus clever spielenden Gegner nicht gelang, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Ein Meisterstück an Kampfeskraft und Siegeswillen konnten jene E2-Spieler miterleben, die auf dem Heimweg einen Halt in Hohenfurch einlegten, um dort die Vereinskameraden von der E1 kräftig anzufeuern.

E1: SV Hohenfurch – FC Stoffen 6:7 (1:4), 27.09.2019

(rh) Ohne Wechselspieler mussten die E1-Junioren beim starken SV Hohenfurch antreten. Die sieben Schwarz-Gelben hielten die 50 Minuten tapfer durch und durften sich am Ende über drei weitere Punkte freuen.

Die Heimelf begann stark und führte schnell mit 1:0. Ein Weitschuss, der etwas glücklich den Weg ins Tor fand, leitete die Wende ein. Bis zur Pause legte der FCS in regelmäßigen Abständen nach und ging mit einem 1:4 in die Pause, welche nach einem intensiven Spiel auch herbeigesehnt wurde.

Im zweiten Abschnitt verkürzte der SVH auf 2:4, doch die Aufholjagd wurde durch zwei schnelle Treffer der Stoffener fürs Erste beendet. Auch das zwischenzeitliche 3:6 wurde umgehend gekontert. Mit dem 4-Tore-Vorsprung ging es in die heiße Schlussphase. Die Kräfte der Gäste schwanden sichtlich und Hohenfurch kam Tor um Tor näher.

Mit starkem Willen und einer mannschaftlich geschlossenen Leistung konnte letzten Endes ein knapper Vorsprung ins Ziel gerettet werden, der auch dem starken Torwart zu verdanken war. Das spannende und ausgeglichene Spiel hätte durchaus auch 12:12 ausgehen können.

Weitere Neuigkeiten

Pascal Völk geht für drei

(rh) Die B-Klassenpartie des vierten Spieltags zwischen dem FC Stoffen und dem TSV Herrsching wurde im 11-Schießen entschieden. Mit 4:3 setzte sich die Heimelf in

Mehr dazu »