Coach bemängelt Chancenverwertung

(rh) 2. Spielminute: Christoph Schneider scheitert mit einem satten Fernschuss am Innenpfosten. 5. Minute: Max Schmelcher läuft alleine auf das Tor der Gastgeber zu und vergibt. 10. Minute: Stephan Heilrath köpft nach einem Eckball Richtung Kreuzeck, doch der Keeper lenkt den Ball noch an den Querbalken.

Bereits in der Anfangsphase der Partie hätte die erste Mannschaft des FCS ihr Gastspiel in Finning in die gewünschte Richtung lenken können. Doch die drückende Überlegenheit spiegelte sich nicht im Ergebnis wieder. Nach dem starken Beginn verflachte die Partie etwas. Die Stoffener konnten dennoch regelmäßig über die Außenbahnen nach vorne stoßen, spielten die Angriffe aber nicht sauber zu Ende. Auf der anderen Seite konnte sich Jojo Wilig bei der einzig nennenswerten Offensivaktion der Gastgeber im ersten Abschnitt auszeichnen. Nach dem dritten Aluminiumtreffer des FCS ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang investierte der TSV mehr für das Spiel und konnte einige Akzente setzen. Die Schwarz-Gelben blieben aber die spielbestimmende Mannschaft. Nach feiner Vorarbeit von Stephan Heilrath brach Max Schmelcher den Bann und versenkte die präzise Hereingabe in die Maschen. Finning löste nun den Defensivverbund und war bei zwei Eckbällen gefährlich.

Für die Stoffener boten sich nun mehr Räume. Einen schön vorgetragenen Konter vollendete Chris Ettner auf Zuspiel von Max Schmelcher. Damit war die Partie entschieden, da die Gäste defensiv nichts mehr anbrennen ließen. Zu bemängeln war allerdings das nachlässige Konterspiel in der Schlussviertelstunde. Nachdem der Ball zum vierten Mal ans Torgehäuse der Heimelf klatschte war Schluss.


Weitere Neuigkeiten

Herbe Schlappe gegen Reichling

(rh) Die Erste Mannschaft der Spielvereinigung Stoffen/Lengenfeld musste gegen den direkten Konkurrenten um einen der ersten drei Plätze eine herbe Schlappe einstecken – 0:3 hieß

Mehr dazu »