Jede Menge Erfahrung gesammelt

(tr) Wie schon in den letzten Jahren folgten wir am Tag der Deutschen Einheit gerne der Einladung des SV Reichling, um gegen vier gegnerische Teams aus dem südlichen Landkreis um den Ressle-Cup zu kämpfen. Mit einer gemischten Mannschaft aus E1 und E2 und dem Verzicht auf sechs Spieler aus unserer „ersten Reihe“ standen uns gefühlt vier Testspiele bevor, in denen es galt, das Beste herauszuholen und den einen oder anderen Punkt zu sammeln:  

FC Stoffen – SG Apfeldorf/Kinsau 0:2
Im ersten Spiel zeigte sich, dass unsere Sieben zum ersten Mal in dieser Konstellation spielten. Nach einem vom Torhüter bereits hervorragend parierten Ball konnte dieser nicht gleich gesichert werden und wurde vom Gegner aus kurzer Distanz über die Torlinie geschoben. Offensiv konnte erstmal kein Erfolgsrezept gefunden werden und so musste noch das 0:2 hingenommen werden.  

SG Reichling/Hofstetten – FC Stoffen 4:0
Gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger wussten wir nach der ersten beobachteten Partien, dass es galt, den Führungsspieler der SG Reichling/Hofstetten aus dem Spiel zu nehmen, um überhaupt eine Chance zu haben. Diese Vorgabe war schlussendlich eine Nummer zu groß und so mussten wir uns dem sicheren Kombinationsspiel und der Abschlussstärke des Gegners fügen.  

FC Stoffen – FC Issing 1:2
Nachdem wir nichts mehr zu verlieren hatten und das Team ein wenig zusammengefunden hatte, ging es ins Derby gegen die Issinger. Nach dem 0:1 schafften wir es diesmal, den Gegner in seiner Hälfte festzusetzen. So erzwangen wir das 1:1 duch einen gezielten Fernschuss. Dass unsere Kämpfer auch dreimal Metall trafen, gibt das Endresultat leider nicht wieder. Ein Entlastungsangriff der Issinger in der letzten Spielminute über rechts konnte bis an die Auslinie getrieben und aus relativ spitzem Winkel im Tor untergebracht werden. Schade, denn hier wäre mindestens ein Punkt drinnen gewesen.

SG Rott/Wessobrunn – FC Stoffen 3:0
Die Platzierungsspiele waren außer Reichweite und jeder Spieler und jede Spielerin sollte nochmal zu seiner Spielzeit kommen. Sieg- und punktlos nach Hause zu fahren, wollten sich unsere Kicker nicht bieten lassen und so konnte das Spiel gegen die physisch überlegenen Gegenspieler lange offen gehalten werden. Nach dem 0:1 war der Wille gebrochen und die letzen beiden Gegentreffer wurden von der SG Rott/Wessobrunn gut und letztendlich verdient herausgespielt.  

Das äußerst sehenswerte Finalspiel bestritt der Gastgeber SG Reichling/Hofstetten gegen das Team des FC Issing. Gekonnte Angriffe auf beiden Seiten, sensationelle Abwehrrettungstaten auf der Linie und flüssiges Kombinationsspiel bot das kurzweilige Endspiel, das einen würdigen Sieger fand. 3:2 hieß es am Ende für den Gastgeber. Mit medaillenverzierten Hälsen ging es an einem kühlen und sonnigen Nachmittag mit der Erkenntnis nach Hause, dass das Glück heute nicht auf unserer Seite war und noch kein Meister vom Himmel gefallen ist! Viel Zeit zum Grübeln bleibt ohnehin nicht, da gleich am Freitag zwei bärenstarke Mannschaften bei uns in Stoffen zu Gast sein werden.

Weitere Neuigkeiten

Wetter- und Leistungseinbruch

(rh) Zum Rückrundenauftakt und letzten Spieltag vor der Winterpause gastierte der FCS in Schwabhausen. In einem abwechslungsreichen Kick verspielten die Schwarz-Gelben bei ungemütlichen Temperaturen eine

Mehr dazu »