Startseite · Sitemap · Impressum


Meister Kreisklasse: 1989/90, 2007/08
Meister A-Klasse: 1952/53, 1966/67, 1982/83, 2004/05
Meister C-Klasse (Reserve): 2001/02, 2003/04

VereinAktuellFußballAbteilungenFotosKontakt
Startseite > Fußball > 1. Mannschaft > Spielberichte Stand: 25.05.2014
Fußball
1. Mannschaft
Ergebnisse
Spielberichte
Tabelle
Spielerstatistik
2. Mannschaft
Damenmannschaft
Jugendmannschaften
Schiedsrichter
Fußball-Archiv
Lust auf Fußball?
JFG Lechrain

Spielberichte 1. Mannschaft

Saison 2013/14 - Kreisklasse 4 Zugspitze

Übersicht

26. Spieltag, 25.05.2014: FC Stoffen - Jahn Landsberg 3:2 (2:2)
25. Spieltag, 18.05.2014: TSV Rott - FC Stoffen 5:1 (2:1)
24. Spieltag, 11.05.2014: FC Stoffen - SV Raisting II 1:0 (0:0)
23. Spieltag, 04.05.2014: TSV Hohenpeißenberg - FC Stoffen 1:4 (1:1)
22. Spieltag, 27.04.2014: FC Stoffen - SF Windach 1:1 (0:0)
17. Spieltag, 21.04.2014: FC Stoffen - SV Hohenfurch 3:1 (3:1)
21. Spieltag, 19.04.2014: FC Stoffen - DJK Schwabhausen 2:2 (2:1)
20. Spieltag, 13.04.2014: TSV Geltendorf - FC Stoffen 1:2 (1:1)
19. Spieltag, 06.04.2014: FC Stoffen - SV Unterdiessen 1:0 (0:0)
18. Spieltag, 30.03.2014: TSV Rottenbuch - FC Stoffen 3:2 (2:2)
16. Spieltag, 09.11.2013: TSV Peiting II - FC Stoffen 0:0
15. Spieltag, 03.11.2013: FC Stoffen - SV Apfeldorf 3:2 (1:1)
14. Spieltag, 27.10.2013: Türkspor Landsberg - FC Stoffen 5:0 (1:0)
13. Spieltag, 19.10.2013: Jahn Landsberg - FC Stoffen 4:0 (3:0)
4. Spieltag, 16.10.2013: SV Hohenfurch - FC Stoffen 1:2 (0:1)
12. Spieltag, 13.10.2013: FC Stoffen - TSV Rott 2:1 (0:0)
11. Spieltag, 06.10.2013: SV Raisting II - FC Stoffen 2:0 (1:0)
7. Spieltag, 03.10.2013: FC Stoffen - TSV Geltendorf 2:2 (0:0)
10. Spieltag, 29.09.2013: FC Stoffen - TSV Hohenpeißenberg 1:1 (0:0)
9. Spieltag, 22.09.2013: SF Windach - FC Stoffen 1:3 (1:1)
8. Spieltag, 15.09.2013: DJK Schwabhausen - FC Stoffen 1:1 (1:0)
6. Spieltag, 01.09.2013: SV Unterdiessen - FC Stoffen 2:4 (1:1)
5. Spieltag, 25.08.2013: FC Stoffen - TSV Rottenbuch 4:1 (3:0)
3. Spieltag, 15.08.2013: FC Stoffen - TSV Peiting II 1:2 (0:2)
2. Spieltag, 11.08.2013: SV Apfeldorf - FC Stoffen 5:3 (1:3)
1. Spieltag, 04.08.2013: FC Stoffen - Türkspor Landsberg 2:3 (1:1)


Spielberichte

26. Spieltag, 25.05.2014: FC Stoffen - Jahn Landsberg 3:2 (2:2)

(höh) Stoffen sicherte sich am letzten Spieltag mit einem 3:2 gegen Jahn Landsberg den dritten Tabellenplatz - und das bei einem negativen Torverhältnis. Die Lechstädter ließen den Gastgeber zunächst kommen, um mit ihren schnellen Spitzen über Konter zum Erfolg zu kommen. Doch der FCS rannte nicht ins offene Messer. Nach dem anfänglichen Abtasten gelang Rudi Schmid nach einer Ecke das 1:0 für die Hausherren. Und Sebastian Weller konnte nach einem Fehler der Gäste und Vorarbeit von Patrick Völk auf 2:0 erhöhen. Landsberg war verunsichert, leitete aber mit der Einwechslung von Florian Bonfert den Umschwung ein. Dieser konnte noch vor der Pause mit einem Doppelpack ausgleichen.
In den zweiten 45 Minuten ließ die Qualität des Spiels nach. Als Stoffen durch Roman Willig erneut in Führung gehen konnte (65.), warf die FT Jahn nochmal alles nach vorne. Mit ablaufender Uhr wurden die Bemühungen immer hektischer. Die Heimelf konnte das Ergebnis bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Rainer Buchner retten. Obwohl das Spiel intensiv, aber nicht unfair war, war auf beiden Seiten jeweils eine schwerere Verletzung zu beklagen, die einen Einsatz der Rettungskräfte erforderlich machten. Beiden Spielern gute Bessereung.

nach oben

25. Spieltag, 18.05.2014: TSV Rott - FC Stoffen 5:1 (2:1)

(höh) Eine peinliche Vorstellung lieferte der FC Stoffen beim letzten Gastspiel der Saison in Rott ab. Gegen die schlechteste Rückrundenmannschaft verlor man deutlich mit 5:1 und war damit eigentlich noch gut bedient. Der TSV ließ die Gäste kommen und wartete auf Fehler. Diese gab es auch zuhauf. In der 20. und 22. Minute erzielte Rott mit einem Doppelschlag die verdiente Führung. Erst jetzt stemmten sich die Schwarz-Gelben dagegen und wurden mit dem Anschlusstreffer von Thomas Schmid nach einer halben Stunde Spielzeit belohnt. Die Vorarbeit kam von Patrick Völk. Bis zur Pause hatte Stoffen nun seine beste Phase und durchaus die Möglichkeit zum Ausgleich. Die Heimelf wurde schon am eigenen Sechzehner unter Druck gesetzt und kam damit nicht zurecht. Für die zweite Halbzeit hatte man sich viel vorgenommen, doch schon in der 47. Minute fiel das 3:1 nach einer Fehlerkette des FCS. Stoffen tat sich anschließend schwer, zum Abschluss zu kommen. In der 60. Minute lag der Ball nach einem Freistoss dennoch im Netz. Doch der Schiedsrichter verweigerte das 3:2, da der Ball angeblich gesperrt war. Rott bestrafte den Tabellendritten in der verbleibenden Spielzeit mit zwei blitzsauberen Kontern zum verdienten 5:1-Endstand.

nach oben

24. Spieltag, 11.05.2014: FC Stoffen - SV Raisting II 1:0 (0:0)

(höh) "Wir könnten schon lang aufgestiegen sein, verlieren aber immer gegen solche Bauern" war der Kommentar eines enttäuschten Spielers des Tabellenführers nach der 1:0-Niederlage beim FC Stoffen. Der SVR konnte von dem 2:2 der FT Jahn in Geltendorf nicht profitieren und blieb im dritten Spiel in Folge sieglos. Den Gastgebern genügte eine durchschnittliche Leistung, um den ersten Sieg im sechsten Duell gegen die Bayernliga-Reserve aus Raisting einzufahren. Die Gäste begannen aggresiv und druckvoll, doch nach zehn Minuten entwickelte sich ein Spiel, das vorwiegend im Mittelfeld stattfand. Auf beiden Seiten war in der ersten Hälfte nur eine Torchance zu verzeichnen. Die Torhüter mussten jedoch nicht eingreifen. Auch im zweiten Abschnitt war es ein taktisch geprägtes Spiel. Das Tor des Tages erzielte Patrick Völk mit einem 20m-Schuss ins lange Eck (55.). Stoffen hatte anschließend nur noch eine gefährliche Situation zu überstehen, als der Ball erst im vierten Anlauf geklärt werden konnte. Raisting fiel gegen die gut organiserte Defensive der Schwarz-Gelben ansonsten zu wenig ein. Insgesamt war Stoffen das glücklichere Team in einem typischen 0:0-Spiel. Auf Stoffener Seite verdienten sich Matthias Ettner und Patrick Völk die Bestnote.

nach oben

23. Spieltag, 04.05.2014: TSV Hohenpeißenberg - FC Stoffen 1:4 (1:1)

(höh) Stoffen reiste mit nur elf Mann und Spielertrainer Markus Arnold zum höchstgelegenen Auswärtsspiel an den Fuß des Hohenpeißenbergs. So konnte die Reserve ihr Spiel wenigstens zu zehnt absolvieren. Mit dem Ziel "Platz 3" lieferten die Schwarz-Gelben gegen harmlose Gastgeber eine gute Leistung ab und gewannen am Rigi verdient mit 1:4. Der FCS war von Beginn an überlegen. Es dauerte allerdings bis zur 28. Minute, ehe Roman Willig einen Eckball zum 0:1 einköpfte. Stoffen blieb am Drücker. Doch in der 42. Minute kassierte man - wie so oft in den vergangenen Spielen - kurz vor der Pause einen Gegentreffer. Dieser fiel allerdings aus dem Nichts.
Im zweiten Abschnitt belohnten sich die Stoffener dann für ihre Leistung. Rainer Höhne traf in der 53. Minute nach Vorarbeit von Sebastian Weller aus 10 Metern zum 1:2. 15 Minuten vor dem Ende sah Roman Willig den aufgerückten Matthias Ettner, der mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze für die Vorentscheidung sorgte. Erst jetzt versuchte sich die Heimelf gegen die Niederlage zu wehren. Stefan Alsleben reagierte aber zweimal glänzend. Einen schönen Konter über Thomas Schmid, Sebastian Weller und Rainer Höhne vollendete Patrick Völk abgeklärt zum 1:4-Endstand in einer von beiden Seiten fair geführten Partie.

nach oben

22. Spieltag, 27.04.2014: FC Stoffen - SF Windach 1:1 (0:0)

(höh) Die Heimelf ließ gegen Windach zwei Punkte liegen. Schuld war einmal mehr die schlechte Chancenverwertung. Nach einem mäßigen Start mit einem Pfostenschuss für die Sportfreunde war Stoffen die überlegene Mannschaft. Zwischen der 40. und 45. Minute wurden drei gute Möglichkeiten vergeben. Erst in der 49. Minute gelang Rainer Höhne der Treffer zum 1:0. Die Vorarbeit kam von Patrick Völk, die entscheidene Täuschung von Sebastian Weller, der den Ball durch die Beine passieren ließ. Anschließend hatte der FCS das zweite Tor auf dem Fuß. Doch mit dem ersten Torschuss in der zweiten Hälfte traf Windach durch Max Kettner zum 1:1 (58.). Anschließend verflachte die Partie bei strömendem Regen. Pascal Völk hätte kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielen können: Nach einem Fehler in der SFW-Abwehr lief er allein auf TW Franz zu, der allerdings das Duell für sich entscheiden konnte.

nach oben

17. Spieltag, 21.04.2014: FC Stoffen - SV Hohenfurch 3:1 (3:1)

(höh) Der FC Stoffen besiegte den SV Hohenfurch mit 3:1 und klettert auf den vierten Tabellenplatz. 48 Stunden nach dem Heimspiel gegen Schwabhausen musste Markus Arnold seine Mannschaft auf drei Positionen verändern. Die Gäste waren zu Beginn feldüberlegen, kamen aber gegen die gut sortierte Stoffener Abwehr nicht durch. Zwischen der 22. und 31. Minute drehte dann die Heimelf auf. Matthias Ettner brachte sein Team mit einem abgefälschten Schuss in Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Sebastian Weller mit einem direkt verwandelten Freistoss auf 2:0. Patrick Völk nutzte die Verunsicherung des SVH und bestrafte einen Fehler nach einer feinen Einzelleistung mit dem 3:0. Bis hierhin hatte die Heimelf eine hervorragende Chancenverwertung. Bis zur Pause hätte das Spiel wie schon vor zwei Tagen endgültig entschieden sein müssen. Doch statt dem vierten oder fünften Treffer, fing sich Stoffen mit dem Pausenpfiff das 3:1. Nach dem Wechsel erwartete man ein Aufbäumen der Hohenfurcher. Doch mit dem immer tiefer werdenden Platz kamen beiden Mannschaften nur schwer zu recht. Stoffen verpasste seine Konter gegen die aufgerückte Gästeabwehr konsequent zu Ende zu spielen. Ein paar Mal wurde es im zweiten Abschnitt vor dem Tor von Stefan Alsleben, der den gesperrten Olli Süss vertrat, nochmal gefährlich - meist nach Standards. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr. Stoffen bleibt auch im achten Heimspiel in Folge ungeschlagen.

nach oben

21. Spieltag, 19.04.2014: FC Stoffen - DJK Schwabhausen 2:2 (2:1)

(höh) Stoffen und Schwabhausen trennten sich in einem intensiven Spiel 2:2-Unentschieden. Die Heimelf begann stark und hatte eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Gäste hatten in dieser Phase Mühe, kontrolliert aus der eigenen Hälfte zu kommen. Nach einer Viertelstunde fiel dann auch konsequenterweise das 1:0 durch Pascal Völk, der von Sebastian Weller bedient wurde. Der FCS hätte im Anschluss das Ergebnis ausbauen müssen. Fünf Minuten vor dem Wechsel gelang der DJK mit der ersten Chance der Ausgleich durch Ritvo. Doch Roman Willig konnte mit einer schönen Einzelleistung noch vor der Pause die erneute Führung für die Gastgeber erzielen.
Auch im zweiten Spielabschnitt ließ Stoffen zunächst mehrere gute Tormöglichkeiten aus. Als Schwabhausen nach einer Stunde besser ins Spiel kam, konnten sie durch Christian Thurner erneut ausgleichen (65. Minute). Anschließend verlief die Partie ausgeglichen. Stoffen beendete die Partie nach dem ersten Platzverweis der Saison zu zehnt.

nach oben

20. Spieltag, 13.04.2014: TSV Geltendorf - FC Stoffen 1:2 (1:1)

(höh) Stoffen konnte einen weiteren enorm wichtigen "Dreier" einfahren und gewann beim TSV Geltendorf mit 1:2. Rudi Schmid hätte die Gäste gleich zu Beginn in Führung bringen können, als er nach einem Freistoss freistehend zum Kopfball kam. Er setzte das Leder allerdings knapp über die Latte. Auf der anderen Seite hatte der TSV ebenfalls seine Möglichkeiten. Die beste war ein von TW Olli Süss gehaltener Foulelfmeter. 10 Minuten vor der Pause schloss Patrick Völk einen Konter zum 0:1 ab. Roman Willig hatte ihn mustergültig in die Tiefe geschickt. Nachdem er den letzten Verteidiger einfach stehen gelassen hatte, ließ er auch dem TSV-Schlussmann keine Abwehrchance. Mit dem Halbzeitpfiff kam die Heimelf zurück und erzielte den Ausgleich.
In der 50. Minute konnte Rainer Höhne für den FC Stoffen den Siegtreffer erzielen. Er verwertete eine präzise Hereingabe von Roman Willig, dem "Spieler des Tages". Anschließend stellte der FCS seine Offensivbemühungen weitestgehend ein und versucht das Ergebnis über die Zeit zu retten. Mit Glück und Geschick gelang dies auch.

nach oben

19. Spieltag, 06.04.2014: FC Stoffen - SV Unterdiessen 1:0 (0:0)

(höh) In einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, konnte die Heimelf am Ende doch noch einen wichtigen Heimsieg einfahren. Roman Willig wurde in der 88. Minute im Strafraum gefoult und erzielte vom Punkt gewohnt sicher das Tor des Tages. Über das ganze zerfahrene Spiel hinweg hatten beide Mannschaften im Spielaufbau ihre Schwierigkeiten. Die Abwehrreihen agierten kompromisslos und hielten den eigenen Sechzehner meist sauber. Nur selten kam eines der beiden Teams zum Abschluss. In der intensiv geführten Begegnung schenkte man sich nichts. Schiedsrichter Siegfried Irl hatte das nicht leicht zu pfeiffende Spiel gut im Griff und verdiente sich die Bestnote. Im Vergleich zur vergangenen Woche hatten diesmal die Stoffener das bessere Ende für sich.

nach oben

18. Spieltag, 30.03.2014: TSV Rottenbuch - FC Stoffen 3:2 (2:2)

(höh) Stoffen erwischte einen guten Start und ging in der fünften Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß von Daniel Nieberle in Führung. Doch ehe man sich lange freuen konnte, drehten die Hausherren das Spiel und gingen ihrerseits in Führung. Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam Stoffen wieder zurück ins Spiel und kam per Foulelfmeter von Roman Willig zum Ausgleich. Die zweite Hälfte war lange Zeit ereignisarm. Rottenbuch hatte am Ende den größeren Siegeswillen und kam mit der allerletzten Aktion des Spiels nach einer Standardsituation zum Siegtreffer. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel danach nicht wieder an.

nach oben

16. Spieltag, 09.11.2013: TSV Peiting II - FC Stoffen 0:0

(höh) Zum Jahresabschluss trennten sich die Reserve des TSV Peiting und der FC Stoffen in einem guten Spiel bei optimalen Bedingungen mit einem leistungsgerechten 0:0. Die Stoffener machten von Beginn an klar, dass sie dem TSV den achten Heimsieg im neunten Spiel streitig machen wollten. Sebastian Weller traf in der 1. Minute aus spitzem Winkel nur dass Aussennetz des leeren Tores. Die Gäste unterbanden mit ihrem Pressing früh das Aufbauspiel der Peitinger. Erst in den letzten 15 Minuten vor dem Wechsel kam die Heimelf besser ins Spiel. Gute Tormöglichkeiten waren - bis auf die Szene zu Spielbeginn - im ersten Abschnitt auf beiden Seiten Mangelware. In der zweite Hälfte bekamen nun auch die Torhüter mehr Arbeit. Zuerst ließen die Stoffener eine 2-gegen-1 Situation liegen. Kurz darauf musste der gute FCS-Schlussmann Olli Süss einen Alleingang entschärfen. In der letzten halben Stunde hatten die Schwarz-Gelben die besseren Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Da diese aber ungenutzt blieben, endete die faire Partie torlos. Für die Stoffener war es das erste Spiel ohne Gegentor in dieser Saison.

nach oben

15. Spieltag, 03.11.2013: FC Stoffen - SV Apfeldorf 3:2 (1:1)

(höh) Unmittelbar nach dem 3:2 Anschlusstreffer von Esser in der 93. Minute war Schluss und ein dreckiger Arbeitssieg für den FC Stoffen stand fest. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Pascal Völk mit dem 3:1 die Partie entschieden. Gegen die Gäste, die sich erneut sehr effektiv präsentierten und aus drei Torchancen zwei Treffer markieren konnte, hatte Roman Willig in der 70. Minute die wichtige 2:1 Führung für Stoffen erzielt. Denn kurz vor dem Seitenwechsel hatte Michael Strommer mit der ersten gefährlichen Aktion der Gäste zum 1:1 Ausgleich für den SVA getroffen. Stoffen war zuvor die aktivere Mannschaft und durch einen 25-Meter Schuss von Rainer Höhne in Führung gegangen (18. Min.). Bei windigem Herbstwetter war die Heimelf der verdiente Sieger in einem intensiven Spiel. Auch im sechsten Spiel in Folge konnten die Stoffener mindestens drei Tore gegen die Apfeldorfer erzielen.

nach oben

14. Spieltag, 27.10.2013: Türkspor Landsberg - FC Stoffen 5:0 (1:0)

(höh) Der FC Stoffen verliert bei Türkspor Landsberg mit 5:0 - Halbzeit 1:0. Bis zur Pause waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Lediglich zwei Chancen hatten die Hausherren mit ihren starken Offensivkräften auf dem heimischen Geläuf zu verzeichnen. Eine führte zur glücklichen Führung. Nach dem Wechsel lief dann ziemlich viel schief und gegen unsere Elf. Auch wenn das Ergebnis etwas anderes spricht, wäre an diesem Tag wesentlich mehr für die Schwarz-Gelben drin gewesen.

nach oben

13. Spieltag, 19.10.2013: Jahn Landsberg - FC Stoffen 4:0 (3:0)

(höh) Der Tabellenführer Jahn Landsberg gewann am letzten Hinrundenspieltag gegen den FCS auch in dieser Höhe verdient mit 4:0. Von Anfang an zeigten die Lechstädter, wer Herr im Haus ist, und landeten einen zu keiner Zeit gefährdeten Heimsieg. Die Stoffener fielen nur durch ungenaues Passpiel und schlechtes Zweikampfverhalten auf. So stand es bereits zur Halbzeit 3:0, wobei FCS-Torwart Olli Süss bei allen Treffern machtlos war. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein müder Kick ohne große Höhepunkte, da die Gastgeber nun nur noch das Nötigste taten. Kurz vor Ende der Partie fiel der 4:0-Endstand. Die Stoffener blieben offensiv blass. Die schlechteste Saisonleistung zog die höchste Niederlage konsequenterweise mit sich.

nach oben

4. Spieltag, 16.10.2013: SV Hohenfurch - FC Stoffen 1:2 (0:1)

(höh) Das Nachholspiel beim SV Hohenfurch gewann der FC Stoffen mit 1:2. In der über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatten die Gastgeber die besseren Torchancen, scheiterten aber ein ums andere Mal am eigenen Unvermögen oder dem überragenden Gäste-TW Olli Süss. Nur in der 82. Minute musste er sich bei einem direkt verwandelten Freistoss geschlagen geben. Die Stoffener zeigten sich vor dem Tor souveräner und konnten durch Treffer kurz vor bzw. nach dem Seitenwechsel ein zwei-Tore-Führung rausschießen. In der 43. Minute nutzte Roman Willig die Konfusion in der Abwehr der Heimelf und versenkte das Leder im Tor. Fünf Minuten nach der Pause schloss Thomas Schmid nach Doppelpass mit Sebastian Weller zum 0:2 ab. Der SVH konnte sich erst gegen Ende der Partie nochmal aufbäumen, brachte sich aber letztendlich selbst um einen verdienten Punktgewinn.

nach oben

12. Spieltag, 13.10.2013: FC Stoffen - TSV Rott 2:1 (0:0)

(höh) Stoffen kam gegen den selbst ernannten Aufstiegsaspiranten TSV Rott zu einem verdienten 2:1-Heimsieg. Über 75 Minuten war der FCS die bessere Mannschaft, ehe Rott gegen Ende der Partie zu spät aufwachte. Die Heimelf hätte bereits im ersten Durchgang in Führung gehen müssen. Roman Willig scheiterte mit einem Kopfball aus fünf Metern am Torwart und Patrick Völk traf kurz darauf den Aussenpfosten. Mit dem Pressing der Stoffener kamen die Gäste nicht zurecht.Im zweiten Abschnitt brachte Rainer Höhne Stoffen mit 1:0 in Führung (50.) als er einen groben Schnitzer der Abwehr nutzte und den Ball von der Strafraumgrenze ins lange Eck schlenzte. Nur fünf Minuten später erhöhte erneut Rainer Höhne mit einem Freistoss durch die Mauer auf 2:0. Im Anschluss hätte Stoffen das Ergebnis noch höher ausbauen können. Der Meisterschaftsanwärter wurde erst in der letzten Viertelstunde aktiver und kam durch Klöck zum Anschlusstreffer (80.). Im Anschluss ließen die Stoffener aber nichts mehr zu und feierten den zweiten Heimsieg der Saison.

nach oben

11. Spieltag, 06.10.2013: SV Raisting II - FC Stoffen 2:0 (1:0)

(höh) Der Tabellenführer landete einen verdienten 2:0-Arbeitssieg und beendete damit die Stoffener Serie von sechs Spielen ohne Niederlage. Die Gastgeber bestimmten zu jeder Zeit die Partie, doch die Gäste machten ihnen das Leben mit einer guten Defensivleistung schwer. Die frühe Führung in der 12. Minute spielte dem SVR in die Karten, der vorwiegend mit langen Bällen über die Außen agierte. Die Schwarz-Gelben setzten ihrerseite einige wenige Offensivakzente, nachdem der Anfangsrespekt vor dem Klassenprimus abgelegt wurde. Auch nach dem Wechsel wollte das erlösende 2:0 für die Heimelf lange nicht fallen. Erst als der FCS gegen Ende der Partie früher störte und damit die Abwehr öffnete, konnte Raisting den Sack zumachen (75.). Der FCS wollte auch im zehnten Saisonpiel ein Tor erzielen und gab sich nicht auf. Kurz vor Ende traf Patrick Völk nur die Unterkante der Latte und der Ball sprang zurück ins Feld. Somit gelang Stoffen auch im vierten Anlauf in Raisting kein Treffer und man musste mit dem Standardergebnis von 2:0 die Heimreise antreten.

nach oben

7. Spieltag, 03.10.2013: FC Stoffen - TSV Geltendorf 2:2 (0:0)

(höh) Die Gäste waren im Nachholspiel zwar die leicht feldüberlegene Mannschaft, mussten aber am Ende mit dem einen Punkt zufrieden sein. Stoffen blieb im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel bei schönem Herbstwetter. Bis zur Pause gab es aber wenig Torgelegenheiten. Der TSV vergab die beste mit einem verschossenen Foulelfmeter. So wechstelte man bei 0:0 die Seiten. Nach gut einer Stunde Spielzeit gingen die Hausherren nach einer Standardsitaution in Führung. Roman Willig verlängerte einen Freistoss von Rainer Höhne in Thomas-Müller-Manier ins Gästegehäuse. Nur kurz darauf bekam der TSV seinen zweiten Elfmeter zugesprochen, den Daniel Brieskorn sicher zum 1:1 verwandelte. Beide Teams wollten den Sieg. Und zunächst sah es so aus, als ob die Schwarz-Gelben den ersten Dreier auf dem neuen Spielfeld einfahren können. Nach einem schönen Zuspiel von Thomas Schmid, vollstreckte Matthias Ettner mit einem satten Schuss unter den Querbalken. Doch Geltendorf steckte nicht auf und kam kurz vor Ende zum verdienten Ausgleich durch Richard Mohr.

nach oben

10. Spieltag, 29.09.2013: FC Stoffen - TSV Hohenpeißenberg 1:1 (0:0)

(höh) Stoffen verschenkte gegen den Tabellenletzten zwei Punkte, bleibt aber im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. In der 5. Minute schlug ein direkt geschossener Freistoss von Rainer Höhne im Winkel ein. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Die Heimelf zeigte ein gute Leistung und erspielte sich zahlreiche Chancen, vergab diese aber ebenso wie der TSV seine zwei Kontermöglichkeiten in der ersten Hälfte. Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Aus der Überlegenheit schlugen sie aber kein Kapital. In der Schlussviertelstunde konnten die Zuschauer dann doch noch zwei Tore bejubeln. Roman Willig brachte den FCS mit einer schönen Einzelleistung in Front (75.). Fünf Minuten vor dem Ende gelang Hohenpeißenberg der Ausgleich. Nach einem unberechtigten Freistoss wurde der Ball aus dem Strafraum geklärt. Der Schuss aus der zweiten Reihe fand dann aber - an vielen Beinen vorbei - seinen Weg in die Maschen. Aus dem erhofften Geburtstagsgeschenk für Stoffens Trainer wurde es also nichts.

nach oben

9. Spieltag, 22.09.2013: SF Windach - FC Stoffen 1:3 (1:1)

(höh) Der FC Stoffen setzte seinen Aufwärtstrend auch in Windach fort. Danach sah es allerdings in der ersten Viertelstunde ganz und gar nicht aus. Die Gastgeber waren zunächst klar spielbestimmend, während der FCS kaum einen Fuß auf den Boden brachte. So war das 1:0 in der 8. Minute durch ein halbes Eigentor die logische Folge. Erst nach und nach nahmen die Stoffener den Kampf an. Vor allem die beiden Außenspieler Daniel Schwalb und Matthias Ettner wussten in dieser Phase zu überzeugen. Letzter wurde nach einer halben Stunde vom SFW-Torwart im Strafraum regelrecht umgesenst und musste bis zur Pause ausgewechselt werden. Daniel Schwalb scheiterte zuvor zweimal knapp am ersten Torerfolg. Ein Lupfer von Patrick Völk landete am Pfosten. Der von Roman Willig verwandelte Elfer in der 32. Minute brachte dann den nun verdienten Ausgleich für die Schwarz-Gelben. Noch vor dem Wechsel hätte Stoffen in Führung gehen müssen doch Christoph Schneider und Rainer Höhne scheiterten am Torwart bzw. dem Pfosten.
Das Spiel begann in der zweiten Hälfte schleppend. Daniel Schwalb bereitete nach einer Stunde Spielzeit mit einer energischen Einzelleistung die Gästeführung vor. Thomas Schmid vollendete in bewährter Manier. Die Heimelf konnte nun nicht mehr zulegen und blieb in der Offensive harmlos. In der 72. Minute sorgten dann die beiden besten Stoffener an diesem Tag für das vorentscheidende 1:3. Roman Willig setzte mit einem herrlichen Pass Thomas Schmid in Szene. Dieser tunnelte den herauseilenden Torwart. Der FCS stand im Anschluss weiterhin sicher und ließ nichts mehr anbrennen. Lediglich ein verzweifelter Fernschuss zwang TW Olli Süss zu einer gekonnten Flugeinlage.

nach oben

8. Spieltag, 15.09.2013: DJK Schwabhausen - FC Stoffen 1:1 (1:0)

(höh) Stoffen musste in Schwabhausen neben den Langzeitverletzten Weller und Gerg auch auf Patrick Völk verzichten. Dafür war Andreas Schwaiger nach überstandener Verletzungspause wieder im Kader. Die Gäste begannen mit einer defensiven Aufstellung. So war die Heimelf im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft. Nach 10 Minuten bewahrte TW Olli Süss seine Mannschaft vor dem Rückstand, als er im 1 gegen 1 die Ruhe bewahrte. Der FCS stand gut sortiert und ließ anschließend wenig zu. Nach einer halben Stunde führte allerdings ein Abstimmungsfehler zum 1:0 für die Hausherren. Kurz vor dem Wechsel hätte Schwabhausen seine Fürhung ausbauen müssen, doch Stoffens Schlussmann konnte sich in einer Szene gleich dreimal auszeichnen.
FCS-Trainer Markus Arnold stellte zur Halbzeit um, was sich auch bezahlt machen sollte. Schwabhausen wurde nun früher attackiert und unter Druck gesetzt. Zahlreiche Abspielfehler waren die Folge, so dass der FCS besser ins Spiel kam. In der 55. Minute öffnete ein Traumpass von Roman Willig die rechte Abwehrseite und Daniel Nieberle vollstreckte zum 1:1. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften bis zum Schluss auf Sieg spielten. Für die DJK vergab der ehemalige FCS-Spieler Andreas Heigl fünf Minuten vor dem Ende die 100 %ige Chance zum 2:1. Für Stoffen wäre der eingewechselte Christoph Schneider beinahe zum Matchwinner geworden.

nach oben

6. Spieltag, 01.09.2013: SV Unterdiessen - FC Stoffen 2:4 (1:1)

(höh) Mit einem schmeichelhaften 4:2-Erfolg kehrte der FC Stoffen aus Unterdiessen zurück. Das Spiel startete ausgeglichen, bis die Heimelf in der 18. Minute einen Ballverlust des FCS mit dem 1:0 bestrafte. Unterdiessen hatte nun seine beste Phase. Statt einer höheren Führung stand es nach einer halben Stunde aber plötzlich 1:1. Einen eher harmlosen Kopfball von Rainer Höhne ließ der SVU-Keeper durch seine Hände ins Tor gleiten. Kurz vor dem Wechsel wurde Sebastian Weller von seinem Gegenspieler aus dem Spiel getreten und wird wohl länger ausfallen.
Stoffen hatte auch im zweiten Abschnitt eine zu große Fehlpassquote und war in den Zweikämpfen oft zu wenig bissig. Olli Süss bewahrte seine Mannschaft mit einer Glanzparade zunächst vor einem erneuten Rückstand. Nach gut einer Stunde Spielzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Einen schönen Angriff verwertete Thomas Lauer zum 1:2, als er eine Kopfballablage von Roman Willig über die Linie drückte. Die Gastgeber kamen nur zwei Minuten später zurück und glichen mit einem satten 20m-Schuss aus. Im Gegenzug schlug es wieder auf der anderen Seite ein. Roman Willig stellte mit einem Drehschuss aus 11 Metern auf 2:3. Unterdiessen wirkte zum Ende des Spiels hin müde und musste sich 10 Minuten vor dem Ende mit der fünften Niederlage in Folge abfinden. Rainer Höhne zirkelte eine Freistoss zum 2:4 in den Winkel.

nach oben

5. Spieltag, 25.08.2013: FC Stoffen - TSV Rottenbuch 4:1 (3:0)

(höh) Der FC Stoffen gewann gegen den Aufsteiger Rottenbuch auch in dieser Höhe verdient mit 4:1. Patrick Völk brachte die Heimelf früh in Führung als er nach einer Ecke am schnellsten reagierte. Kurz darauf schloss Sebastian Weller nach schönem Zuspiel von Pastrick Völk energisch zum 2:0 ab. Der TSV hatte ebenfalls seine Chancen, scheiterte aber am eigenen Unvermögen oder der gut sortierten Stoffener Defensive. Mit dem Pausenpfiff nickte Thomas Lauer einen Freistoss von Anton Miller zum 3:0 Pausenstand in die Maschen. Wer nach dem Wechsel mit einem Sturmlauf der Gäste gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Die Gastgeber blieben überlegen. Thomas Schmid luchste in der 60.Minute dem letzten Mann der Rottenbucher den Ball ab und schob überlegt zum 4:0 ein. Mehr als der Ehrentreffer 10 Minuten vor dem Ende sprang für Rottenbuch an diesem Tag nicht heraus.

nach oben

3. Spieltag, 15.08.2013: FC Stoffen - TSV Peiting II 1:2 (0:2)

(höh) Die Reserve des Bezirksligisten TSV Peiting gewann an Mariä Himmelfahrt verdient mit 2:1 in Stoffen und behält die weiße Weste. Die Gäste hatten von Beginn an im Mittelfeld ein spielerisches Übergewicht. Die Gastgeber hingegen wirkten etwas verunsichert. Mitte der ersten Hälfte fand ein gut getretener Freistoss den Weg ins lange Eck zur Führung für den TSV. Nach einem langen Ball in den Rücken der Abwehr fiel das 0:2. Mit dem Pausenpfiff hatte die Heimelf die beste Chance zum Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel blieb der FC Stoffen bemüht. Peiting hätte das Ergebnis schon höher gestalten können, war jedoch zu fahrlässig mit seinen Kontern. So wurde es 20 Minuten vor Schluss nochmal spannend, als Sebastian Weller auf Zuspiel von Thomas Schmid auf 1:2 verkürzte. Stoffen drückte weiter, blieb aber insgesamt zu harmlos.

nach oben

2. Spieltag, 11.08.2013: SV Apfeldorf - FC Stoffen 5:3 (1:3)

(höh) Stoffen verspielte in Apfeldorf leichtsinnig einen Sieg und wartet weiter auf den ersten Punkt in der neuen Saison. Die Schwarz-Gelben erwischten einen Traumstart. Sebastian Weller zirkelte den Ball gefühlvoll ins lange Eck zum 0:1 (1. Min.). Nur kurz darauf vollendete Thomas Schmid einen schönen Spielzug über Patrick Völk und Sebastian Weller. Gegen die unsicher wirkenden Gastgeber blieb Stoffen am Drücker und konnte nach einer halben Stunde Spielzeit sogar auf 0:3 davonziehen. Rainer Höhne drückte einen vom SVA-Torwart zu kurz abgewehrten Schuss von Patrick Völk über die Linie. Auch danach spielte der FCS weiterhin munter nach vorn und wurde nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte ausgekontert. Eine energische Einzelleistung des SVA-Stürmers führte zum 1:3. Die Gäste ließen sich davon aber nicht beeindrucken und hätten bis zur Pause die Führung um ein bis zwei Tore ausbauen müssen.
Die Heimelf tat sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte schwer, sich gegen die gut stehende Stoffener Defensive durchzusetzen, und hatte Glück, dass ein regelgerechter Treffer von Pascal Völk von der Schiedsrichterin nicht anerkannt wurde. Der FCS wurde nun unerklärlicher Weise nachlässiger und wirkte überheblich. Nach gut einer Stunde führte ein leichtsinniger Ballverlust zum 2:3-Anschlusstreffer für Apfeldorf. Bis sich die Schwarz-Gelben davon erholt hatten, stand es auch schon 3:3. Ein Eckball wurde aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich verwertet. Obwohl sich der SVA anschließend eine unnötige Gelb-Rote-Karte einfing und das Spiel in Unterzahl beenden musste, fand Stoffen keinen Zugriff mehr auf das Spiel und konnte den "Schalter" nicht mehr umlegen. Erneut zwei Einzelaktionen ließen die Gastgeber über den zwischenzeitlich nicht mehr zu erwartenden 5:3-Heimsieg jubeln.

nach oben

1. Spieltag, 04.08.2013: FC Stoffen - Türkspor Landsberg 2:3 (1:1)

(höh) Der letztjährige Vizemeister gewann durch einen Sonntagsschuss in der 88. Minute 2:3 beim FC Stoffen. Die Gastgeber hatten den besseren Start und in der 3. Minute Pech, als Roman Willig an die Latte köpfte. Kurz darauf erzielte Sebastian Weller dann doch das 1:0 (10.). Bis zur Pause hatten die Gäste zwar mehr Ballbesitz, konnten sich aber kaum in Szene setzen. Erst durch einen Konter in der Nachspielzeit gelang der 1:1 Ausgleich durch Kadir Ayolgu. Der FCS konnte in dem ausgeglichenen Spiel durch Patrick Völk erneut in Führung gehen (60.), verpasste im Anschluss aber die Entscheidung. So kamen die nicht aufsteckenden Lechstädter in der 75. Minute durch Baris Ayoglu zum 2:2. Keine der beiden Mannschaften wollte sich mit dem Punkt zufrieden geben. So landete ein Lupfer von Pascal Völk auf dem Tornetz. Auf der anderen Seite war Elmin Korora der Matchwinner, als er das Spielgerät humorlos aus 20 Metern in den Winkel jagte.

nach oben

Startseite · Sitemap · Impressum · Haftungsausschluss
Design © 2006 - 2014 Benedikt Schwarzer. Alle Rechte vorbehalten.
Inhalt © 2006 - 2014 FC Stoffen e.V. Alle Rechte vorbehalten.