Startseite · Sitemap · Impressum


Meister Kreisklasse: 1989/90, 2007/08
Meister A-Klasse: 1952/53, 1966/67, 1982/83, 2004/05
Meister C-Klasse (Reserve): 2001/02, 2003/04

VereinAktuellFußballStatistikenTheatergruppeFotosKontakt
Startseite > Fußball > 1. Mannschaft > Spielberichte Stand: 24.10.2015
Fußball
1. Mannschaft
Ergebnisse
Spielberichte
Tabelle
Spielerstatistik
2. Mannschaft
Damenmannschaft
Jugendmannschaften
Schiedsrichter
Fußball-Archiv
Lust auf Fußball?
JFG Lechrain

Spielberichte 1. Mannschaft

Saison 2015/16 - Kreisklasse 4 Zugspitze

Übersicht

13. Spieltag, 24.10.2015: FC Stoffen - DJK Schwabhausen 2:1 (1:0)
12. Spieltag, 17.10.2015: FC Kaufering - FC Stoffen 3:0 (1:0)
11. Spieltag, 11.10.2015: TSV Steingaden - FC Stoffen 3:1 (2:0)
10. Spieltag, 04.10.2015: FC Stoffen - TSV Rott 1:3 (0:1)
9. Spieltag, 24.09.2015: TSV Bernbeuren - FC Stoffen 3:1 (2:0)
8. Spieltag, 20.09.2015: FC Stoffen - FT Jahn Landsberg 0:4 (0:1)
7. Spieltag, 12.09.2015: TSV Schongau - FC Stoffen 2:3 (2:1)
6. Spieltag, 06.09.2015: FC Stoffen - FC Scheuring 3:2 (1:2)
5. Spieltag, 30.08.2015: TSV Altenstadt - FC Stoffen 2:0 (0:0)
4. Spieltag, 22.08.2015: FC Stoffen - FC Wildsteig/Rottenbuch 2:0 (1:0)
3. Spieltag, 14.08.2015: TSV Landsberg II - FC Stoffen 5:1 (1:1)
2. Spieltag, 09.08.2015: FC Stoffen - SV Unterdiessen 4:3 (2:2)
1. Spieltag, 02.08.2015: Türkspor Landsberg - FC Stoffen 0:8 (0:5)


Spielberichte

13. Spieltag, 24.10.2015: FC Stoffen - DJK Schwabhausen 2:1 (1:0)

(höh) Die Vorzeichen standen alles andere als gut für die Heimelf, aber mit einer soliden Leistung schaffte es der FC Stoffen, sich mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause zu verabschieden. Der FCS agierte aus einer sicheren Defensive und ließ in der ersten Hälfte keine Torchance der treffsichersten Mannschaft der Liga zu. Das 1:0 durch Sebastian Weller (17.) gab zusätzlich Sicherheit. Stoffens Trainer Markus Arnold erhöhte unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 2:0. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug über Roman Willig und Sebastian Weller. Schwabhausen fand die richtige Antwort und verkürzte durch einen platzierten Kopfball. War das Spiel bis hierhin durch eine leichte Überlegenheit der Hausherren gekennzeichnet, nahm der Druck der DJK mit dem Anschlusstreffer von Minute zu Minute zu. Stoffen verteidigte mit Glück und Geschick, aber vor allem mit einem bärenstarken Torwart Olli Süss, der den Dreier letztendlich festhielt.

nach oben

12. Spieltag, 17.10.2015: FC Kaufering - FC Stoffen 3:0 (1:0)

(höh) Stoffen hatte sich auf den starken Aufsteiger FC Kaufering gut eingestellt. In der flotten Partie hatten die Gäste auch die erste 100-prozentige Torgelegenheit. Anton Miller köpfte aus aussichtsreicher Position jedoch knapp am Tor vorbei. Der Führungstreffer hätte den Schwarz-Gelben in der aktuellen Situation mehr als gut getan. Stattdessen nutzt Kaufering kurz darauf eine Standardsituation zur 1:0-Pausenführung.
Nach der Pause war die Heimelf dem 2:0 zwar näher als die Stoffener dem Ausgleich. Doch so lange es nur 1:0 stand, war die Partie offen. Ein Doppelschlag in den letzten zehn Minuten stellte den verdienten Heimsieg für den FCK dann doch sicher. Für den FC Stoffen war es die fünfte Niederlage am Stück. Nach dem gelungenen Saisonstart rutscht die Mannschaft von Trainer Markus Arnold in der Tabelle weiter ab.

nach oben

11. Spieltag, 11.10.2015: TSV Steingaden - FC Stoffen 3:1 (2:0)

(höh) Für den Aufsteiger TSV Steingaden kam der schwächelnde FC Stoffen gerade zur rechten Zeit. Der Tabellenletzte holte am 11. Spieltag seinen ersten Dreier. Wie schon gegen Rott gerieten die Schwarz-Gelben früh in Rückstand (4.). Das 2:0 in der 11. Minute nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Defensive war eine zu schwere Hypothek für die Stoffener im restlichen Spielverlauf. Während der TSV weiter schwungvoll nach vorne spielte, gelang den Gästen nur wenig. Lediglich die katastrophale Chancenverwertung der Heimelf verhinderte die Entscheidung schon vor der Pause.
Kurz nach dem Seitenwechsel fiel das 3:0 durch einen direkt verwandelten Freistoss. Als Stoffen unmittelbar darauf durch Roman Willig (Foulelfmeter) verkürzen konnte, keimte nochmal Hoffnung auf. Steingaden wirkte nun verunsichert und zog sich weit in die eigene Hälfte zurück. Der FCS war an diesem Tag aber zu harmlos im Abschluss, um noch etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Vor allem nach der Leistung der ersten 50 Minuten wäre das auch nicht verdient gewesen.

nach oben

10. Spieltag, 04.10.2015: FC Stoffen - TSV Rott 1:3 (0:1)

(höh) Der personell arg gebeutelte TSV Rott entführte mit einem einfachen und zielorientierten Fußball verdientermaßen drei Punkte aus Stoffen. Die frühe Führung der Gäste verunsicherte die Heimelf. Bis zur Pause plätscherte die Begegnung ohne große Höhepunkte dahin. Nach dem Wechsel sorgte ein Doppelschlag des TSV Rott für die Entscheidung. Das 0:2 war ein blitzsauberer Konter. Das 0:3 wurde von der Heimmannschaft dann buchstäblich aufgelegt. Alle Bemühungen der Heimelf waren an Harmlosigkeit kaum zu überbieten. Lediglich mit dem Schlusspfiff gelang der unverdiente Ehrentreffer durch einen Handelfmeter von Sebastian Weller. Der gute Saisonstart des FC Stoffen ist damit endgültig vergessen.

nach oben

9. Spieltag, 24.09.2015: TSV Bernbeuren - FC Stoffen 3:1 (2:0)

(höh) "Stoffen war nur Punktelieferant" klang es nach dem Spiel stimmgewaltig aus der Kabine der Heimelf, als der TSV Bernbeuren seinen 3:1 Heimsieg über den FC Stoffen feierte. Aber von Beginn an: Zum Auftakt des 9. Spieltages reisten die Schwarz-Gelben an den Auerberg. Auf dem Traingsplatz des TSV sahen die zahlreichen Zuschauer ein abwechslungs- und temporeiches, aber kein technisch hochklassiges Spiel. Bernbeuren bekam nach der ersten Strafraumaktion einen zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde (7.). Der TSV hatte ein leichtes Chancenplus, hätte sich aber über den Ausgleich auch nicht beschweren dürfen. Mathias Stadler hatte die beste Chance auf Seiten der Gäste. Der FCS setzte die Heimelf früh unter Druck, so dass deren "Aufbauspiel" meist aus weiten Bällen in die Spitze bestand. Denkbar ungünstig fiel das 2:0 mit dem Pausenpfiff: Der TSV-Stürmer wird am Trikot gehalten, reist sich los und schlägt Stoffens Verteidiger dabei - vermutlich unabsichtlich - ins Gesicht. Dieser geht zu Boden, während der Angreifer mit einem satten Schuss aus 20 m das 2:0 besorgt.
Stoffen steckte nicht auf und wurde mit dem Anschlusstreffer belohnt (55.). Rainer Höhne drückte einen Querschläger aus kurzer Distanz über die Linie. Das 3:1 in der 74. Minute zeigte, warum der Heimsieg für den TSV in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel verdient war. Aus einer an sich ungefährlichen Aktion wurde mit der nötigen Konsequenz die Entscheidung erzwungen.
Noch zu erwähnen ist, dass die Partie auf Wunsch der Heimelf auf Donnerstag vorverlegt wurde, da am Sonntag einige Spieler urlaubsbedingt gefehlt hätten. Die Gastgeber dankten das Entgegenkommen des FCS auf ihre Weise...

nach oben

8. Spieltag, 20.09.2015: FC Stoffen - FT Jahn Landsberg 0:4 (0:1)

(höh) Jahn Landsberg gewann verdient beim FC Stoffen. Die Heimelf leistete sich zu viele Fehlpässe in allen Mannschaftsteilen. Bei den Gegentreffern war man zudem nicht konsequent genug. Die Gäste spielten nach einer Gelb-Roten-Karte wegen Beleidigung des Gegenspielers die letzte Viertelstunde in Unterzahl. Auch mit einem Mann mehr konnten die Gastgeber das Ergebnis nicht positiver gestalten. Auf Stoffener Seite überzeugten David Maier und Mathias Stadler. Unter der Woche muss sich die Mannschaft beim letztjährigen Vizemeister steigern, um etwas Zählbares vom Auerberg mitzunehmen.

nach oben

7. Spieltag, 12.09.2015: TSV Schongau - FC Stoffen 2:3 (2:1)

(höh) Stoffen kehrte als glücklicher Sieger vom Gastspiel aus Schongau zurück. Zwei "Oldies" trugen dabei maßgeblich zum Erfolg bei: Vor Stoffens erstem Treffer zeigte TW Stefan Alsleben eine Glanzparade und erstickte den Torschrei zahlreicher Schongauer Spieler und Zuschauer - Stoffen schaltete schnell um und erzielte im Gegenzug über Sebastian Weller durch Pascal Völk die 1:0-Führung. FCS-Trainer Markus Arnold war es dann vorbehalten, kurz vor Spielende einen sehenswerten Spielzug mit dem Siegtreffer abzuschließen. Er profitierte von der uneigennützigen Vorarbeit von Patrick Völk, der den Ball ideal querlegte. Zuvor schaffte Roman Willig per Foulelfmeter den Ausgleich (78. Min). Sebastian Weller war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Insgesamt war es aber ein schwacher Auftritt der Schwarz-Gelben. Der TSV Schongau versäumte es, das Spiel zu entscheiden, nachdem er den überraschenden Rückstand in ein 2:1 gedreht hatte. Am Ende schien es, als ob den Gastgebern die Kraft ausginge.

nach oben

6. Spieltag, 06.09.2015: FC Stoffen - FC Scheuring 3:2 (1:2)

(höh) In einem ereignisreichen aber keineswegs hochklassigen Spiel ging die Heimelf als Sieger vom Platz. Ebenso wie zuvor die Reserve konnte die Stoffener Erste einen Pausenrückstand im zweiten Spielabschnitt noch drehen. Allerdings hatte auch der FCS aus dem nördlichen Landkreis die Möglichkeit auf den Dreier: In der spielentscheidenden Szene konnte aber Stoffens starker Torwart Olli Süss beim Spielstand von 1:2 den zweiten Elfmeter der Gäste parieren (67. Min.) und hielt so seine Mannschaft im Spiel. Kurz darauf glich Sebastian Weller auf der anderen Seite aus. Roman Willig war dann der Mann der letzten Viertelstunde. Zuerst wurde er im Strafraum gefoult, scheiterte beim Elfmeter aber am guten Scheuringer Schlussmann Christian Achzet. Fünf Minuten später bügelte er sein Missgeschick selbst aus und erzielte den vielumhubelten Siegtreffer für die Heimelf.
Die Gäste waren in der 12. Minute nach einem umstrittenen Handelfmeter in Führung gegangen. Pascal Völk stellte kurz darauf mit einem satten Schuss vom Eck des Fünfmeterraums auf 1:1. In der 19. Minute sah die Stoffener Hintermannschaft nicht gut aus, als ein Freistoss per Kopf zum 1:2 verlängert wurde. Bis zur Pause hatte Stoffen zahlreiche Chancen auf den Ausgleich, stand sich teilweise jedoch selbst im Weg. Scheuring scheiterte - abermals nach einem Freistoss - am Pfosten. Die Gastgeber blieben auch nach dem Seitenwechsel am Drücker, Scheuring konterte gefährlich. Auf den vergebenen Foulelfmeter der Gäste antworteten die Schwarz-Gelben mit einem sehenswerten Spielzug, den Sebastian Weller nach Flanke von Rainer Höhne vollendete. Roman Willig war 10 Minuten vor dem Ende per Kopf zur Stelle und verlängerte einen Freistoss von Sebastian Weller unhaltbar. Scheuring warf anschließend alles nach vorne, wurde aber nicht mehr belohnt.

nach oben

5. Spieltag, 30.08.2015: TSV Altenstadt - FC Stoffen 2:0 (0:0)

(höh) Irgendwie hatte man bei den Stoffnern nie das Gefühl, dass sie an ihre Chance beim favorisierten TSV Altenstadt glaubten, und so konnte man verdientermaßen keine Punkte ergattern. Die Heimelf kombinierte zwar bis 20 Meter vor dem Stoffner Tor gefällig. Die wenigen zwingenden Torchancen waren aber allesamt Zufallsprodukte. Trotz der optischen Überlegenheit des TSV passierte lange Zeit nicht viel. Der FCS stand in der Defensive solide, schaffte es aber nicht durch Offensivaktionen für Entlastung zu sorgen. So lief man bei Temperaturen um die 30 °C zu lange Ball und Gegner hinterher. In der 77. Minute erzielten die Gastgeber aus dem Gewühl heraus das 1:0 und beendeten die Hoffnung der Schwarz-Gelben auf einen schmeichelhaften Punktgewinn. Nach dem schnellen 2:0 war die Luft aus der Partie. Mit einer engagierteren Leistung wäre beim Aufstiegsanwärter mehr drin gewesen.

nach oben

4. Spieltag, 22.08.2015: FC Stoffen - FC Wildsteig/Rottenbuch 2:0 (1:0)

(höh) "Kein gutes Spiel, aber drei wichtige Punkte" war das Fazit von Stoffens Trainer Markus Arnold nach dem Heimerfolg über den FC Wildsteig/Rottenbuch. Zwei Treffer nach Standards - einer kurz vor und einer kurz nach der Halbzeitpause - entschieden die Partie zu Gunsten der Schwarz-Gelben. Einen Einwurf von Rudi Schmid nutzte Roman Willig zur Führung (45.). Rainer Höhne erhöhte nach einer Ecke von Sebastian Weller per Kopf (49.). Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit Pech, als eine abgefälschte Freitstossflanke an den Pfosten klatschte. Zehn Minuten vor dem Ende vergaben sie einen Foulelfmeter und so die Chance noch einmal ins Spiel zurückzukommen. Herausragender Spieler auf Seiten der Heimelf war Daniel Schwalb. Im Tor zeigte Daniel Nieberle, der die Stammtorhüter vertrat, eine einwandfreie Leistung.

nach oben

3. Spieltag, 14.08.2015: TSV Landsberg II - FC Stoffen 5:1 (1:1)

(höh) Das Spiel endete mit einem deutlichen Ergebnis, obwohl die Partie bis zur 79. Minute offen war. Zu diesem Zeitpunkt gelang der Bayernliga-Reserve des TSV mit einem unhaltbaren Weitschuss das 3:1. Die beiden weiteren Treffer waren aus Stoffener Sicht Ergebniskosmetik der negativen Art.
Bei strömenden Regen entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel. Die Gäste spielten stark nach vorne, das 1:0 erzielte aber Landsberg mit seiner einzigen Chance in den ersten 45 Minuten. Nach einer Viertelstunde musste die Begegnung wegen eines Gewitters für längere Zeit unterbrochen werden. Der FCS fand nach der unfreiwilligen Pause wieder gut in die Partie. Zunächst wurde ein Tor wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt. Aber kurz darauf vollendete Patrick Völk einen schönen Spielzug über Sebastian Weller zum verdienten Ausgleich (21.). Die Schwarz-Gelben verpassten es im Anschluss, einen Treffer nachzulegen.
Die Heimelf steigerte sich im zweiten Spielabschnitt. Stoffen hielt lange gut dagegen, hatte der starken Chancenverwertung des TSV am Ende aber nichts mehr entgegenzusetzen und musste dem Tabellenführer verdientermaßen die drei Punkte überlassen.

nach oben

2. Spieltag, 09.08.2015: FC Stoffen - SV Unterdiessen 4:3 (2:2)

(höh) Der FC Stoffen konnte sich knapp gegen den SV Unterdiessen durchsetzen und machte sich dabei selbst das Leben schwer. Nach einer schnellen 2:0-Führung - Rainer Höhne erzielte mit einem Freistoss aus gut 35 m das 1:0 (12.) und Roman Willig erhöhte per Foulelfmeter, nachdem er zuvor regelwidrig im Sechzehner zu Fall gebracht worden war (20.) - brachte eine wetterbedingte Trinkpause die Heimelf aus dem Tritt. Der kampfstarke SVU nutzte vor dem Seitenwechsel individuelle Fehler zum Ausgleich.
Im zweiten Spielabschnitt gelang es den Stoffnern abermals eine 2-Tore-Führung herauszuarbeiten. Patrick Völk verwertete eine Hereingabe von Rainer Höhne (55.). Sehenswert war der Treffer per Brust von Roman Willig, der nach einem Abpraller gedankenschnell reagierte (75.). Unterdiessen steckte nicht auf und konnte auf 4:3 verkürzen (77.). So blieb es bis zum Schluss spannend, da der FCS seine Konter nicht sauber zu Ende spielte.

nach oben

1. Spieltag, 02.08.2015: Türkspor Landsberg - FC Stoffen 0:8 (0:5)

(höh) Der FC Stoffen gewann am ersten Spieltag bei Türkspor Landsberg mit 0:8. Halbzeitstand 0:5. Es war der erste Sieg bei Türkspor Landsberg seit 2003 (damals auch am 1. Spieltag, 1:2) und der erste Dreier zum Saisonauftakt seit 2012. Sieben verschiedene Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

nach oben

Startseite · Sitemap · Impressum · Haftungsausschluss
Design © 2006 - 2016 Benedikt Schwarzer. Alle Rechte vorbehalten.
Inhalt © 2006 - 2016 FC Stoffen e.V. Alle Rechte vorbehalten.