Startseite · Sitemap · Impressum


Meister Kreisklasse: 1989/90, 2007/08
Meister A-Klasse: 1952/53, 1966/67, 1982/83, 2004/05
Meister C-Klasse (Reserve): 2001/02, 2003/04

VereinAktuellFußballAbteilungenFotosKontakt
Startseite > Fußball > 1. Mannschaft > Spielberichte Stand: 23.05.2015
Fußball
1. Mannschaft
Ergebnisse
Spielberichte
Tabelle
Spielerstatistik
2. Mannschaft
Damenmannschaft
Jugendmannschaften
Schiedsrichter
Fußball-Archiv
Lust auf Fußball?
JFG Lechrain

Spielberichte 1. Mannschaft

Saison 2014/15 - Kreisklasse 4 Zugspitze

Übersicht

24. Spieltag, 23.05.2015: FC Stoffen - TSV Peiting II 2:1 (0:1)
23. Spieltag, 17.05.2015: TSV Bernbeuren - FC Stoffen 2:0 (1:0)
21. Spieltag, 12.05.2015: FC Stoffen - SV Unterdiessen 0:3 (0:0)
22. Spieltag, 10.05.2015: FC Stoffen - Jahn Landsberg 1:5 (1:2)
17. Spieltag, 07.05.2015: FC Stoffen - SV Hohenfurch 4:3 (4:1)
20. Spieltag, 26.04.2015: FC Scheuring - FC Stoffen 0:2 (0:1)
19. Spieltag, 19.04.2015: FC Stoffen - TSV Altenstadt 0:3 (0:2)
18. Spieltag, 12.04.2015: SF Windach - FC Stoffen 0:3 (0:2)
16. Spieltag, 29.03.2015: FC Penzing - FC Stoffen 0:0
15. Spieltag, 21.03.2015: TSV Rott - FC Stoffen 1:1 (0:0)
3. Spieltag, 16.11.2014: SV Hohenfurch - FC Stoffen 0:3 (0:0)
14. Spieltag, 08.11.2014: FC Stoffen - TSV Rott 1:0 (0:0)
13. Spieltag, 02.11.2014: TSV Rottenbuch - FC Stoffen 2:2 (0:2)
12. Spieltag, 26.10.2014: DJK Schwabhausen - FC Stoffen 2:2 (2:1)
11. Spieltag, 19.10.2014: FC Stoffen - Türkspor Landsberg 4:3 (4:2)
10. Spieltag, 11.10.2014: TSV Peiting II - FC Stoffen 0:2 (0:0)
9. Spieltag, 05.10.2014: FC Stoffen - TSV Bernbeuren 3:3 (2:0)
2. Spieltag, 02.10.2014: FC Stoffen - FC Penzing 0:4 (0:0)
8. Spieltag, 27.09.2014: Jahn Landsberg - FC Stoffen 4:1 (3:1)
7. Spieltag, 21.09.2014: SV Unterdiessen - FC Stoffen 0:1 (0:1)
6. Spieltag, 14.09.2014: FC Stoffen - FC Scheuring 1:1 (1:1)
5. Spieltag, 07.09.2014: TSV Altenstadt - FC Stoffen 3:1 (1:1)
4. Spieltag, 31.08.2014: FC Stoffen - SF Windach 1:1 (1:1)
1. Spieltag, 10.08.2014: FC Stoffen - TSV Rottenbuch 1:6 (0:3)


Spielberichte

24. Spieltag, 23.05.2015: FC Stoffen - TSV Peiting II 2:1 (0:1)

(höh) Gegen den direkten Konkurrenten und Tabellennachbarn gelang dem FC Stoffen der erste Sieg der Saison nach einem Rückstand. Die Gäste waren die ersten 30 Minuten die bessere Mannschaft und gingen nach 20 Minuten verdientermaßen in Führung. Die Stoffener waren damit noch gut bedient. Doch in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit beteiligte sich dann auch der FCS am Spiel. Rainer Höhne, Roman Willig und Chris Schneider hatten den Ausgleich auf dem Kopf bzw. Fuß. TW Olli Süss entschärfte auf der anderen Seite noch eine 100-%ige Chance des TSV.
Nach dem Seitenwechsel setzten die Schwarz-Gelben alles auf eine Karte. Nachdem zunächst noch einige Möglichkeiten ausgelassen wurden, erzielte Roman Willig auf Zuspiel von Anton Miller den 1:1-Ausgleich. Die Gastgeber blieben am Drücker, während Peiting nicht mehr ins Spiel fand. Im zweiten Spielabschnitt war keine nennenswerte Offensivaktion der Lechstädter mehr zu verbuchen. Roman Willig verwandelte schließlich einen Foulelfmeter zum Siegtreffer (78. Minute).
Der TSV Peiting II verzichtete in diesem 6-Punkte-Spiel auf zusätzliche Spieler aus der Bezirksligamannschaft und trat mit dem Kader an, der so schon die gesamte Rückrunde bestritten hat. Verstärkung wäre durchaus möglich gewesen, da die Erste bereits als Absteiger feststeht. Dieses faire Verhalten ist im Auf- bzw. Abstiegskampf nicht selbstverständlich.

nach oben

23. Spieltag, 17.05.2015: TSV Bernbeuren - FC Stoffen 2:0 (1:0)

(höh) Zum schweren Spiel beim Aufstiegsanwärter Bernbeuren konnten die Stoffener nur einen schmalen Kader aufbieten. Gegen die spielbestimmende Heimelf hielten die Schwarz-Gelben fast bis zur Pause ein 0:0 - allerdings nur fast. Einen Ballverlust an der Seitenlinie nutzte der TSV in der 43. Minute eiskalt aus. Die scharfe Hereingabe führte zum verdienten 1:0 (Eigentor).
Ein weiterer vermeidbarer Fehler begünstigte kurz nach dem Seitenwechsel das 2:0 für die Hausherren. Stoffen investierte anschließend mehr in die Offensive und hatte nach gut einer Stunde die Riesenchance zum Anschluss. Rainer Höhne vergab aber leichtfertig. Bernbeuren boten sich jetzt gute Kontermöglichkeiten. Doch TW Olli Süss war wieder einmal ein starker Rückhalt. Der FCS hatte noch zwei weitere gute Gelegenheiten auf das 2:1, das noch einmal Auftrieb gegeben hätte. Aber die Bemühungen blieben erfolglos.

nach oben

21. Spieltag, 12.05.2015: FC Stoffen - SV Unterdiessen 0:3 (0:0)

(höh) Der SV Unterdiessen bestätigte auch im Nachholspiel beim Tabellennachbarn FCS seine sehr gute Rückrundenform und setzte seinen Lauf fort. Mit dem Dreier zogen sie in der Tabelle an den Gastgebern vorbei. Die Stoffener konnten auf heimischem Rasen erneut nicht überzeugen und verloren binnen drei Tagen zum zweiten Mal deutlich. In der ersten Hälfte versäumte es der SVU noch, seine Möglichkeiten zu nutzen. So wechselte man beim Stand von 0:0 die Seiten. In den zweiten 45 Minuten konnte dann auch Stoffens bester Spieler, TW Olli Süss, die Niederlage nicht mehr verhindern. Bei den drei Gegentreffern war er chancenlos.
So geht das Zittern um den Klassenerhalt weiter. Vor allem die schlechte Heimbilanz sollte in den beiden ausstehenden Heimspielen aufgebessert werden, um nicht doch noch in die Relegation zu rutschen.

nach oben

22. Spieltag, 10.05.2015: FC Stoffen - Jahn Landsberg 1:5 (1:2)

(höh) Einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg landete die FT Jahn Landsberg beim FC Stoffen. Die Gäste begannen forsch. Nach einer knappen halben Stunde fiel der Treffer zum 0:1. Ärgerlich für die Heimelf ist, dass man eine gute Gelegenheit selbst nicht nutzen konnte und sich im schnellen Gegenzug den Treffer fing. Der FCS bekam in der 40. Minute einen Handelfmeter zugesprochen, den Roman Willig sicher zum Ausgleich verwandelte. Doch die Lechstädter konnten nach einem weiten Ball kurz darauf erneut in Führung gehen.
Nach der Pause dauerte es nicht lange, ehe Jahn auf 1:3 erhöhte. Die zwei Treffer kurz vor und nach dem Seitenwechsel entschieden die Partie. Die Luft war raus und Landsberg konnte das Spiel mit zwei weiteren Toren souverän zu Ende bringen.

nach oben

17. Spieltag, 07.05.2015: FC Stoffen - SV Hohenfurch 4:3 (4:1)

(höh) Im Nachholspiel des 17. Spieltags setzte sich der FCS knapp gegen den Tabellenletzten aus Hohenfurch durch. Stoffen begann druckvoll und zielstrebig und hatte in den ersten 10 Minuten drei sehr gute Tormöglichkeiten. Doch zum 1:0 benötigte man die Hilfe der Gäste. Eine Flanke befördete der SVH in die eigenen Maschen (13.). Die Heimelf setzte nach und kam nach einem schönen Spielzug zum 2:0 durch Sebastian Weller (23.). Die Vorarbeit leistete Patrick Völk. Im Anschluss kam Hohenfurch das erste Mal gefährlich vor das Tor von Olli Süss. Mit einem Doppelschlag in der 40. und 42. Minute schraubte die Elf von Markus Arnold das Ergebnis auf 4:0. Torschützen waren Rainer Höhne und Patrick Völk. Das Spiel schien entschieden, auch wenn sich der FCS im Gefühl des sicheren Sieges im Defensivverhalten die eine oder andere Nachlässigkeit erlaubte. So kam Hohenfurch mit dem Pausenpfiff zum 4:1.
Nach der guten ersten Hälfte zeigte Stoffen in den zweiten 45 Minuten eine enttäuschende Leistung. Hohenfurch war nun besser im Spiel und verkürzte in der 48. und 56. Minute auf 4:3. Die Gastgeber zeigten Nerven, konnten aber weiteren Schaden verhindern. Erst in der letzten Viertelstunde hatten die Schwarz-Gelben zwei hundertprozentige Torchancen, das Spiel zu entscheiden, vergaben diese aber leichtfertig. So kämpfte der SVH bis zur 94. Minute mit einer bemerkenswerten Moral um den Ausgleich. Stoffen zitterte sich zu einem wichtigen Dreier.

nach oben

20. Spieltag, 26.04.2015: FC Scheuring - FC Stoffen 0:2 (0:1)

(höh) Der FC Stoffen gewann das wichtige Spiel beim Tabellennachbarn Scheuring mit 2:0 und sicherte sich so auch den direkten Vergleich. Nach einem kurzen Abtasten hatte der FCS die besseren Chancen im ersten Abschnitt. Nach einer halben Stunde köpfte Roman Willig eine Weller-Ecke zum verdienten 0:1 ein. Scheuring kam in den ersten 45 Minuten zu keinem gefährlichen Abschluss. Kurz nach dem Seitenwechsel hätte Pascal Völk das Spiel im Alleingang entscheiden können. Doch binnen drei Minuten vergab er zweimal alleinstehend vor dem Tor. In der 53. Minute musste das Spiel für knapp eine Stunde unterbrochen werden. Ein Spieler der Heimelf verletzte sich unglücklich, als er bei einem Klärungsversuch auf die Schulter fiel. Er musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Nach dieser Unterbrechung hatten die Stoffener zwei gefährliche Situationen zu überstehen. Doch TW Olli Süss war der gewohnt sichere Rückhalt. Erst in der 87. Minute fiel die Entscheidung. Erneut war es Roman Willig, der nach einem Eckball von Weller traf. Zuvor hatten die Schwarz-Gelben mehrere Kontermöglichkeiten liegen gelassen. Die Bestnote verdiente sich Daniel Schwalb gegen Scheurings Toptorjäger.

nach oben

19. Spieltag, 19.04.2015: FC Stoffen - TSV Altenstadt 0:3 (0:2)

(LT) Es war eine klare Angelegenheit - und am Ende "waren wir sogar noch gut bedient", sagt Stoffens Trainer Markus Arnold. Die ersten beiden Treffer fielen nach Fehlpässen im Mittelfeld und danach war die Partie schon entschieden. "Altenstadt war von der Spielanlage her und im Zweikampfverhalten einfach die bessere Mannschaft", räumt Arnold ein. Es war die erste Niederlage für den FCS nach 10 ungeschlagenen Partien. Der Kreisliga-Absteiger TSV Altenstadt ist die erste Mannschaft, die in dieser Saison alle Punkte gegen Stoffen einfahren konnte, und bleibt weiterhin im Rennen um den direkten Wiederaufstieg.

nach oben

18. Spieltag, 12.04.2015: SF Windach - FC Stoffen 0:3 (0:2)

(höh) Der FC Stoffen landete in Windach seinen ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2015 und konnte zum dritten Mal in Folge alle Punkte bei den Sportfeunden einfahren.
Die Heimelf setzte das erste Ausrufzeichen der Partie mit einem Freistoss an die Querlatte. Kurz darauf schlugen jedoch die Schwarz-Gelben zu, die weiterhin zahlreiche Ausfälle zu beklagen haben. Ein Eckball von Sebastian Weller wurde von einem Windacher Spieler unglücklich ins eigene Tor gelenkt. Stoffen blieb am Drücker und erhöhte noch vor der Pause nach einer feinen Einzelleistung von Sebastian Weller auf 0:2. In der Schlussminute des ersten Abschnitts hatten die Gastgeber nochmals eine gute Torgelegenheit.
In der zweiten Spielhälfte geriet der Stoffener Sieg nicht mehr in Gefahr. Die letzten Zweifel beseitigte Matthias Ettner auf Zuspiel von Roman Willig 10 Minuten vor Spielende. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus noch ein höheres Ergebnis möglich gewesen.

nach oben

16. Spieltag, 29.03.2015: FC Penzing - FC Stoffen 0:0

(höh) Stoffen erkämpfte sich beim Tabellenführer ein 0:0-Unentschieden und blieb im neunten Spiel in Folge ungeschlagen. Das Spiel stand unter dem Einfluss des starken Windes, der zu kuriosen Spielsituationen führte. So konnte in der zweiten Hälfte ein Abstoss des FC Penzing (mit Ziel gegnerische Hälfte) vom eigenen Verteidiger knapp vor der Eckfahne gerade noch zum Einwurf geklärt werden, bevor ihn die Windböe auch noch über die Torauslinie (zum Eckball für den FCS) befördert hätte. In den letzten Spielminuten setzte Thomas Lauer einen Freistoss aus rund 50 m mit Windunterstützung nur knapp über die Querlatte.
Die Heimelf zeigte über 90 Minuten zwar die bessere Spielanlage, kam aber nur zu wenigen Torabschlüssen. Die zwei besten Möglichkeiten vereitelten Thomas Lauer bzw. Olli Süss im ersten Spielabschnitt. Stoffen verteidigte geschickt und nahm einen unerwarteten Punkt mit nach Hause.

nach oben

15. Spieltag, 21.03.2015: TSV Rott - FC Stoffen 1:1 (0:0)

(höh) In einem ausgeglichenen Spiel trennten sich Rott und Stoffen leistungsgerecht 1:1. Beide Mannschaften hatten große Probleme mit dem Spielaufbau, so dass sich das Spielgeschehen überwiegend fernab der beiden Strafräume abspielte. Die Heimelf hatte mit einem Fernschuss noch die beste Möglichkeit. Doch auch hier musste FCS-Torwart Süss nicht eingreifen.
Zehn Minuten nach dem Wechsel gelang den Schwarz-Gelben der Führungstreffer. Einen Schuss von Anton Miller konnte der Rotter Schlussmann noch parieren. Doch den abprallenden Ball legte Rainer Höhne quer auf Sebastian Weller, der unbedrängt vollenden konnte. Kurz darauf vergaben die Gäste eine große Möglichkeit auf das 0:2. Dies sollte sich rächen. Denn der TSV kam nach einer Standardsituation und einem abgefälschten Ball zum Ausgleich. Beide Teams hatten noch den Siegtreffer auf dem Fuß. Zuerst scheiterte Thomas Lauer für Stoffen mit einem satten Schuss am Torwart. Auf der anderen Seite konnte sich Olli Süss ebenfalls auszeichnen und lenkte eine Direktabnahme über die Latte. Als das Spiel eigentlich schon beendet war, sah ein Stoffener nach einem eher harmlosen Gerangel noch die rote Karte.

nach oben

3. Spieltag, 16.11.2014: SV Hohenfurch - FC Stoffen 0:3 (0:0)

(höh) Mit einem 3:0-Erfolg im Nachholspiel des 3. Spieltags schafften die Schwarz-Gelben einen gelungenen Jahresabschluss. Gleizeitig war es der höchste Saisonsieg. In der ersten Halbzeit versäumten es die Gäste noch, aus ihrem Chancenplus Kapital zu schlagen. Oft scheiterte es am letzten Pass oder der fehlenden Entschlossenheit im Abschluss. So hätte man sich auch nicht über einen Rückstand wundern dürfen. Denn der SVH kam seinerseits ebenfalls bei Kontern zu guten Möglichkeiten. Nach dem Wechsel stand die Stoffener Defensive sicher. Olli Süss konnte sich bei einem gut getretenen Freistoss auszeichnen. Dann schlug endlich die FCS-Offensive zu. Nach Ballgewinn durch Markus Mahr und schnellem Zuspiel in die Spitze erzielte Sebastian Weller auf Zuspiel von Rainer Höhne das 0:1 (65.). Nur zehn Minuten später fiel die Entscheidung. Sebastian Weller nutzte einen Fehler des ansonsten guten Hohenfurcher Torwarts zum 0:2. Die Heimelf versuchte nochmal heranzukommen, war im Abschluss aber zu harmlos. Pascal Völk erhöhte in den Schlussminuten noch auf 0:3. Einen Konter über Sebastian Weller schloss er souverän ab. Stoffen geht mit 15 Punkten aus den letzten 7 Spielen in die Winterpause.

nach oben

14. Spieltag, 08.11.2014: FC Stoffen - TSV Rott 1:0 (0:0)

(höh) Stoffen kam gegen den Tabellennachbarn Rott trotz angespannter Personalsituation zu einem wichtigen Heimsieg und konnte somit erstmals in dieser Saison die Relegations- bzw. Abstiegsränge verlassen. Das Tor des Tages erzielte "Joker" Pascal Völk auf Zuspiel von Sebastian Weller (55.). Aus halblinker Position traf er genau in den Winkel. Die Gäste steckten nicht auf, doch die gute Stoffener Defensivabteilung ließ so gut wie nichts zu. Mit dem tiefen Platz hatten beide Teams erhebliche Probleme.

nach oben

13. Spieltag, 02.11.2014: TSV Rottenbuch - FC Stoffen 2:2 (0:2)

(höh) Erneut gab es für den FCS zwei verlorene Punkte zu beklagen. Beim 2:2 in Rottenbuch musste man in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Nach einer komfortablen 2:0-Pausenführung, lief die zweite Hälfte nicht nach Plan.
Stoffen hatte aus dem Hinspiel die richtigen Schlüsse gezogen und überließ den Gastgebern das Spiel. Diese hatten zwar mehr Ballbesitz, kamen aber nur selten gefährlich vor das Stoffener Tor. Die Schwarz-Gelben setzten in der Offensive immer wieder Akzente. Zum Ende der ersten Hälfte gingen die Gäste, die erneut zahlreiche Ausfälle zu beklagen hatten, mit einem Doppelschlag in Führung. Zunächst wurde eine scharfe Hereingabe von Rainer Höhne von einem TSV-Spieler ins eigene Tor befördert. Dieser hatte versucht, vor dem einschussbereiten Sebastian Weller zu klären. Kurz darauf erhöhte Anton Miller nach einer Ecke per Kopf auf 2:0.
Der erwartete Sturmlauf der Heimelf blieb zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst aus. Erst als in der 55. Minute ein Stoffener wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen wurde und der TSV per Elfmeter auf 1:2 verkürzen konnte, bekamen die Gastgeber neuen Mut. Der FCS zog sich in die eigene Hälfte zurück und verteidigte die knappe Führung. Rottenbuch kam trotz stürmischen Anrennens nur zu zwei Torschüssen. Mit dem zweiten Platzverweis für Stoffen 10 Minuten vor dem Ende (Zeitspiel) kam noch mehr Hektik in die Partie. Der Ausgleichstreffer für die Heimelf fiel aus Stoffener Sicht unglücklich, da kurz darauf der Schlusspfiff ertönte.

nach oben

12. Spieltag, 26.10.2014: DJK Schwabhausen - FC Stoffen 2:2 (2:1)

(höh) Stoffen musste in Schwabhausen auf zahlreiche Spieler verzichten, blieb aber auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Zusammenfassend muss man sagen, dass man zwei Punkte liegen hat lassen, da die zahlreichen Torchancen leichtfertig vergeben wurden. Zudem half man bei beiden Treffern der Gastgeber gütig mit. Insgesamt war es ein schwaches Spiel auf einem schwer bespielbaren Platz. Die Gäste gingen früh in Führung, als Roman Willig eine Hereingabe von Sebastian Weller vollendete. Die DJK konnte das Ergebnis aber in kürzester Zeit drehen. Für Stoffen verpassten im Anschluss Miller, Willig, Schmid und Schneider den Ausgleich. Mitte der zweiten Hälfte erzielte Sebastian Weller mit einem feinen Fernschuss das 2:2. Die hart geführte Begegnung lieferte daraufhin keine weiteren fußballerischen Höhepunkte mehr und war dann nach 94 Minuten auch endlich vorbei, bevor noch mehr passierte, auf das man gerne verzichten kann.

nach oben

11. Spieltag, 19.10.2014: FC Stoffen - Türkspor Landsberg 4:3 (4:2)

(höh) Am 11. Spieltag gelang dem FC Stoffen endlich der erste Heimsieg der Saison. Gegen die angriffsstarken Gäste aus der Lechstadt setzte an sich nach einer interessanten Partie mit 4:3 durch. Die Heimelf ging in den Anfangsminuten nach einem schönen Spielzug mit 1:0 in Führung. Den Querpass von Sebastian Weller setzte Thomas Schmid zu seinem vierten Saisontor unter die Latte. Türkspor hatte kurz darauf Pech, als ein erster Weitschuss am Pfosten landete. Anschließend übernahmen aber wieder die Schwarz-Gelben die Initiative. So war das 2:0 durch Sebastian Weller die logische Folge. Auch durch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste ließ sich die Mannschaft von Markus Arnold nicht verunsichern. Sebastian Weller traf nach Zuspiel von Christoph Schneider zum 3:1 und war auch am vierten Treffer des FCS beteiligt. Pascal Völk traf auf Vorlage des Stoffener Spielführers aus 11 m zentraler Position. Bis zur Halbzeit hätten die Gastgeber noch höher führen können, mussten sich aber mit einem Zwei-Tore-Vorsprung begnügen: Während man weitere gute Chancen liegen ließ, kam Türkspor auf der anderen Seite zum 4:2. Nach dem Wechsel hatten sich beide Abwehrreihen besser sortiert. Landsberg kam Mitte des zweiten Spielabschnitts per Foulelfmeter noch auf 4:3 heran. Stoffen verpasste es, das Spiel vorzeitig zu entscheiden und musste bis zum Schlusspfiff um den ersten Heimerfolg bangen.

nach oben

10. Spieltag, 11.10.2014: TSV Peiting II - FC Stoffen 0:2 (0:0)

(höh) Beim Tabellendritten Peiting konnten die Schwarz-Gelben ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für die Gäste, denen im ersten Abschnitt zwei Treffer nicht anerkannt wurden (Foulspiel bzw. Abseits). Peiting kam nur einmal gefährlich vors Tor. Nach dem Seitenwechsel konnten die Stoffener noch zulegen. In der 73. Minute fiel dann das sich schon vorher abzeichnende 0:1. Sebastian Weller bediente Pascal Völk, der aus 10 Metern flach ins lange Eck traf. Nur fünf Minuten später war es erneut der frischgebackene Papa Sebastian Weller, der nach einer feinen Einzelleistung den besser postierten Thomas Schmid sah. Dieser hatte keine Mühe mehr, auf 0:2 zu stellen. Die Heimelf, die über die gesamte Spielzeit nur selten ihre spielerischen Qualitäten zeigte, konnte auch anschließend keine großen Akzente mehr setzen.

nach oben

9. Spieltag, 05.10.2014: FC Stoffen - TSV Bernbeuren 3:3 (2:0)

(höh) Gegen den Aufsteiger und Tabellenzweiten aus Bernbeuren trennte sich die Mannschaft von Markus Arnold 3:3-Unentschieden. Die Heimelf begann stark und konnte in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung gehen. Zunächst war Christoph Schneider mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich (24.), ehe Anton Miller auf Zuspiel von Rainer Höhne erhöhen konnte (30.). Der TSV war zwar gefährlich, konnte aber nichts Zählbares verbuchen.
Nach dem Wechsel konnten die Gäste zunächst verkürzen. Doch Roman Willig stellte kurz drauf den alten Abstand wieder her. Einen Freistoss, den der TSV-Torwart nach vorne abprallen ließ, versenkte er im Nachschuss. Die Gastgeber hatten im Anschluss noch die Möglichkeit, mit dem 4:1 die Partie zu entscheiden, doch der schnelle Konter wurde nicht sauber zu Ende gespielt. Dies sollte sich rächen. Bernbeuren wurde gegen Spielende immer stärker, während beim FCS die Kräfte schwanden. Das intensive Nachholspiel gegen den Tabellenführer Penzing wenige Tage zuvor zeigte anscheinend Wirkung. Der TSV markierte 10 Minuten vor dem Ende das 3:2 und kam mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit zum Ausgleich.

nach oben

2. Spieltag, 02.10.2014: FC Stoffen - FC Penzing 0:4 (0:0)

(höh) Im Nachholspiel des zweiten Spieltages setzte sich der Tabellenführer aus Penzing am Ende klar mit 4:0 in Stoffen durch. Nach einer guten Anfangsphase der Gäste, fand die Heimelf besser ins Spiel und war ein unangenehmer Gegner. Nach einem vergebenen Foulelfmeter fand Penzing lange Zeit kein Mittel mehr, sich Torchancen zu erspielen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff rettete der Pfosten für den schon geschlagenen FCS-Torwart Olli Süss. Nach gut einer Stunde war eine sehenswerte Einzelleistung der Türöffner für den FC Penzing und brachte die verdiente 1:0-Führung. Als kurz darauf ein Stoffener mit Gelb-Rot vom Platz musste, hatte der Tabellenführer leichtes Spiel. In der Schlussviertelstunde fielen die weiteren drei Treffer. Stoffen blieb im siebten Spiel zum ersten Mal ohne eigenen Torerfolg und hängt weiter im Tabellenkeller fest.

nach oben

8. Spieltag, 27.09.2014: Jahn Landsberg - FC Stoffen 4:1 (3:1)

(höh) Jahn Landsberg gewann gegen die Stoffener verdient mit 4:1. Spielentscheidend waren 15 Minuten in der ersten Hälfte, als die Stoffener die Kombinationen der Heimelf nicht unterbinden konnten. Dies nutzte Jahn zu einer beruhigenden 3:0 Führung. Thomas Schmid konnte für seinen FCS kurz darauf den Anschlusstreffer erzielen. Mit dem Halbzeitpfiff vergab Rainer Höhne eine gute Chance auf den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte waren die Schwarz-Gelben zwar bemüht. Doch ein Freistosstreffer entschied die Partie endgültig zu Gunsten der Lechstädter. Auf Stoffener Seite überzeugte Markus Mahr, der für Daniel Nieberle (Urlaub) in die Viererkette zum Einsatz kam.

nach oben

7. Spieltag, 21.09.2014: SV Unterdiessen - FC Stoffen 0:1 (0:1)

(höh) Das Spiel beim SV Unterdiessen lässt sich aus Stoffener Sicht einfach zusammenfassen: Endlich den ersten Saisonsieg eingefahren - egal wie. Gegen den Tabellenfünften fand der FCS schnell ins Spiel. Nach einem Doppelpass mit Rainer Höhne besorgte Sebastian Weller die wichtige 1:0-Führung (12. Minute). Die Heimelf agierte überwiegend mit weiten Bällen in die Spitze, die aber allesamt keinen Abnehmer fanden. Da der FCS das Ergebnis nur verwaltete, gab es bis zum Seitenwechsel keine zwingenden Torchancen mehr. Unterdiessen begann die zweite Hälfte engagierter, konnte sich aber zu selten gegen die gut sortierte Stoffener Hintermannschaft durchsetzen. Ein Freistoss aus Halblinks war der einzige Schuss auf das Tor von FCS-Schlussmann Olli Süss. Die Stoffener wirkten zum Ende des Spiels keineswegs souverän. Selbst als man mit einem Mann in Überzahl agierte, führte kein Konter zu einem gefährlichen Torschuss. So zitterten sich die Schwarz-Gelben gegen die anrennenden Gastgeber bis zum Abpfiff der niveauarmen Partie.

nach oben

6. Spieltag, 14.09.2014: FC Stoffen - FC Scheuring 1:1 (1:1)

(höh) Nach 90 spannenden Minuten und einem guten Kreisklassenspiel trennten sich die beiden FCS leistungsgerecht mit 1:1. Der FCS startete gut in die Partie. Bereits in der 4. Minute erzielte Thomas Schmid auf Zuspiel von Sebastian Weller das 1:0. Auf der anderen Seite konnte der FCS mit dem ersten Angriff (15. Minute) ausgleichen. Anschließend hatten sowohl der FCS als auch der FCS weitere Möglichkeiten. Auch nach dem Seitenwechsel war die intensiv geführte und schnelle Partie über weite Strecken ausgeglichen. Beide FCS spielten bis zum Schluss auf Sieg, blieben aber erfolglos. Nach dem Schlusspfiff war man in beiden Lagern mit dem Punkt nicht so ganz zufrieden. Rudi Schmid ließ es sich nicht nehmen, am Tag nach seiner Hochzeit für seinen FCS aufzulaufen. Genauso wie der Rest der Mannschaft hat er die feuchtfröhliche Hochzeitsfeier gut weggesteckt.

nach oben

5. Spieltag, 07.09.2014: TSV Altenstadt - FC Stoffen 3:1 (1:1)

(höh) Mit zu viel Respekt agierend war für den FC Stoffen in Altenstadt nichts zu holen. Der Kreisligaabsteiger wäre durchaus zu packen gewesen, aber die Heimelf machte spielerische Mängel durch Einsatz und Wille wett. Hingegen machte sich der FCS mit unzähligen Fehlpässen das Leben selbst unnötig schwer. Der TSV ging Mitte der ersten Hälfte nach einem der wenigen gelungenen Spielzüge mit 1:0 in Führung. Für Stoffen konnte Anton Miller auf Zuspiel von Matthias Ettner kurz darauf ausgleichen. Es war die erste, aber auch letzte Torchance der harmlosen Gäste. Der zweite Abschnitt plätscherte vor sich hin. Altenstadt versuchte, das Spiel zu machen. Stoffen stand tief. Ein direkt verwandelter Freistoss war der Schlüssel zum Erfolg für die Gastgeber. Die Mannschaft von Markus Arnold konnte nicht mehr zurückschlagen. Das 3:1 eine Viertelstunde vor Schluss, als eine abgefälschte Hereingabe den Weg über die Torlinie fand, war dann die endgültige Entscheidung.

nach oben

4. Spieltag, 31.08.2014: FC Stoffen - SF Windach 1:1 (1:1)

(höh) Stoffen kam auch im vierten Heimspiel in Folge gegen die Sportfreunde Windach nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Gäste fanden besser ins Spiel und gingen durch einen Foulelfmeter auch prompt in Führung. Es war bereits der dritte (berechtigte) Strafstoss gegen die Schwarz-Gelben in der noch jungen Saison. Im Anschluss bestimmte die von Walter Hafenmair betreute Heimelf das Spielgeschehen. Bis zur Pause erspielte man sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Doch erst kurz vor dem Seitenwechsel traf Pascal Völk nach einem schönen Spielzug über Schwaiger, Höhne und Weller zum verdienten Ausgleich. Die zweiten 45 Minuten waren geprägt vom schlechten Wetter: Wind, Regen und kalte Temperaturen - es fehlte nur noch der Schnee - machten den Akteuren zu schaffen. Große Höhepunkte boten sich den wettergeschützten Zuschauern kaum noch. Die beste Chance der Stoffener, einen Kopfball von Rainer Höhne in den Schlussminuten, wehrte Toni Franz im SFW-Kasten glänzend ab. So blieb es bei einer gerechten Punkteteilung.

nach oben

1. Spieltag, 10.08.2014: FC Stoffen - TSV Rottenbuch 1:6 (0:3)

(höh) Katastrophaler Fehlstart für den FC Stoffen in die neue Saison. Gegen den TSV Rottenbuch bekam man eine 1:6-Packung und musste die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr hinnehmen. Den Gästen wurde es allerdings auch ziemlich einfach gemacht. In der 2. und 8. Minute nutzte der TSV zwei Foulelfmeter zum Traumstart. Anschließend warteten die tiefstehenden Rottenbucher auf Fehler des FCS. Ein Konter nach gut einer halben Stunde brachte das 0:3. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Patrick Völk mit einem satten Weitschuss auf 1:3 (61. Min.). Rottenbuch wackelte in den folgenden Minuten. Hätte Anton Miller in der 70. Minute den Ball aus 5 Metern im Tor untergebracht, wäre es nochmal spannend geworden. So aber baute der TSV das Ergebnis durch weitere Kontertore noch auf 1:6 aus.

nach oben

Startseite · Sitemap · Impressum · Haftungsausschluss
Design © 2006 - 2015 Benedikt Schwarzer. Alle Rechte vorbehalten.
Inhalt © 2006 - 2015 FC Stoffen e.V. Alle Rechte vorbehalten.